Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Kurhaus-Küche stellt sich internationalem Vergleich

Gâteau vom Saibling mit Safrangelee, offene Roulade vom Kalb, luftiger Kartoffel-Ziegenfrischkäsemuffin, Scherbet von Zitrusfrüchten – was schon beim Lesen Appetit auf mehr macht, soll auch beim Kochwettbewerb „TOP CHEF“ überzeugen. Die Speisen sind Bestandteil eines 3-gänge-Menüs, mit dem sich die Kurhaus-Küche für den Wettbewerb auf der Fachmesse INTERGASTRA in Stuttgart qualifiziert hat. Küchenchefin Susann Lankisch und Koch-Auszubildende Milena Reschetzki treten dabei gegen ein internationales Teilnehmerfeld an.

Köchinnen aus Leidenschaft

Die beiden sind bereits ein eingespieltes Team: Im Kurhaus verwöhnen sie ihre Gäste à-la-Carte mit hausgemachten Köstlichkeiten, von deftigen Hauptspeisen bis hin zu köstlichen Salaten und feinen Desserts. Ihre Kreativität und ihr Gespür für das Zusammenspiel unterschiedlichster Aromen stellen sie auch bei den regelmäßig stattfindenden Großveranstaltungen im Kurhaus unter Beweis – von Hochzeiten über Familienfeiern bis hin zum beliebten Silvesterball. Hier überzeugen sie ihre Gäste mit raffinierten Kreationen und exklusiven Gaumenfreuden.

Nun kochen sie auch am 22. Februar 2016 auf der INTERGASTRA. Vor den Augen der Messebesucher und einer internationalen Jury kreieren sie in einer Showküche ihr 3-Gänge-Menü für 6 Personen. Neben dem Geschmack werden unter anderem die Präsentation, die Küchenorganisation und der Serviceablauf bewertet. An insgesamt vier Tagen kochen jeweils zwei Teams, die beiden Punktbesten bestreiten dann am 24. Februar das Finale. Das Sieger-Team darf den Titel „INTERGASTRA Top Chef 2016“ tragen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Susann Lankisch sieht den Wettbewerb als Chance, die Kreativität ihrer Auszubildenden weiter zu fördern und ihr Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten zu stärken. Derzeit nutzen die beiden jede freie Minute, um ihr Wettkampf-Menü zu proben. Besonderes Augenmerk legen sie dabei auch auf eine korrekte und saubere Zubereitung, eine perfekte Küchenorganisation, einen reibungslosen Serviceablauf und nicht zuletzt auf eine ansprechende Präsentation ihrer Speisen.

Wir wünschen den beiden viel Erfolg und drücken die Daumen.
Toi, toi, toi - ihr schafft das!

erstellt am 15.02.2016



Milena Reschetzki

Kochen auf der INTERGASTRA:
Susann Lankisch und Milena
Reschetzki