Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Gebäudeservice glänzt auf der Oberschwabenschau

Reinigung des Ravensburger Messegeländes

Die Oberschwabenschau ist die größte jährliche Landwirtschafts- und Verbrauchermesse in Süddeutschland: 93.000 Gäste habe sich Mitte Oktober in der Zeltstadt und den 16 Hallen auf 40.000 Quadratmetern getummelt und neun Tage lang beraten und begeistern lassen. Die Messe glänzte aber nicht nur mit neuen Produkten vom Krauthobel bis zum High-Tech-Traktor, sondern auch mit einer hygienisch sauberen Atmosphäre für die der LiSe-Gebäudeservice sorgte.

Rund 1.000 Arbeitsstunden hat der Gebäudeservice auf der diesjährigen, der 50. Oberschwabenschau geleistet. Täglich musste das Freigelände inklusive aller Laufwege gesäubert sowie die 16 Hallen und die Toilettenanlagen professionell gereinigt werden. Zur Tagschicht fanden sich an den Werktagen jeweils vier Reinigungskräfte um halb acht Uhr morgens auf dem Ravensburger Messegelände ein, am Wochenende waren sie schon um halb sieben vor Ort. Rund zwölf Stunden später hat die Abendschicht mit jeweils acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Dienst übernommen und bis Mitternacht, zum Teil bis zwei Uhr morgens das Gelände mit der Aufsitzkehrmaschine gesäubert und weitere Reinigungen durchgeführt. Auch vor und nach der Messe, beim Auf- und Abbau, war der Gebäudeservice gefragt. „Alles hat wunderbar geklappt“, freut sich Thomas Müller, Regionalleiter des Gebäudeservice für Ravensburg und das Allgäu. „Wir sind ja schon das siebte Jahr auf der Oberschwabenschau und kennen uns aus mit den Herausforderungen der Räumlichkeiten. Hier und da übernehmen wir im Auftrag der Ausstellerinnen und Aussteller Jahr für Jahr mehr auch die Reinigung einzelner Messestände.“ Trotz aller Routine ist die Oberschwabenschau für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie für Beschäftige der WfbM (Werkstatt für Menschen mit Behinderung) ein besonderes Ereignis.

erstellt am 21.11.2017