Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Solarer Strom ohne Verluste

Photovoltaikanlagen produzieren Strom mittels Solarzellen. Sie sind geräuschlos, frei von Emissionen und benötigen außer Sonnenlicht keinen Kraftstoff. Die Freude über die so gewonnene Energie kann getrübt werden, denn Schmutz und Ablagerungen reduzieren die Leistungsfähigkeit.


Wird eine Photovoltaikanlage über längere Zeit nicht gereinigt, ist dies über kurz oder lang auf dem Ertragskonto erkennbar. Egal wie gut die Umweltbedingungen sind, Rückstände auf den Modulen sind unvermeidbar. Besonders hartnäckig sind Blütenstaub und Vogelkot, aber auch Umweltverschmutzungen und Moose setzen sich ab. Bei landwirtschaftlichen Betrieben sorgen zudem Ammoniakdämpfe, Futtermittel und aufgewirbelter Staub für permanente Ablagerungen. Eine natürliche Reinigung von Photovoltaikmodulen durch Regen oder Schnee ist nicht ausreichend. Regenwasser ist zwar weich, jedoch nicht sauber und nach jedem Regenschauer bleiben Schmutzablagerungen zurück.

Sicherung der Leistungsfähigkeit und Lebensdauer
Eine fachmännische Reinigung unterstützt die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer einer Photovoltaikanlage. In der Praxis hat sich die Reinigung mit deionisiertem bzw. entmineralisierten Wasser bewährt, denn in regulärem Leitungswasser sind Stoffe wie Kalk und Mineralien enthalten, die auf den Modulen Flecken und Schlieren zurück lassen. Chemische Mittel können Rückstandsfilme verursachen.

HiFlo-Reinigungssystem
Für eine schonende und umweltfreundliche, jedoch gründliche Reinigung von Photovoltaikanlagen setzen wir auf das HiFlo-Reinigungssystem. Mit einem stabilen Stangensystem aus leichtem Carbon können auch unzugängliche Module gereinigt werden. Die Aufbereitung des Wassers erfolgt vor Ort über eine spezielle Filtertechnik. Dabei strömt Leitungswasser durch die Filterflasche der HiFlo-Station und wird dort von jeglichen Mineralien befreit. Das reine Wasser löst alle vorhandenen Verschmutzungen ohne den zusätzlichen Einsatz von Chemikalien auf und hinterlässt flecken- und streifenfreie Oberflächen. Ein weiterer Vorteil dieser Reinigungsmethode ist, dass eine Wieder-Anschmutzung deutlich langsamer auftritt und statische Aufladungen erheblich reduziert werden.

Die Reinigungshäufigkeit von Photovoltaikanlagen ist abhängig von lokalen Verhältnissen und klimatischen Bedingungen. Wir empfehlen, Photovoltaikmodule mindestens einmal im Jahr zu reinigen.

erstellt am 07.08.2018



Photovoltaik-Modul

Photovoltaik-Anlagen benötigen eine professionelle Reinigung