Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

LiSe GmbH: Catering-Großauftrag bei Firmenjubiläum

MECKENBEUREN-LIEBENAU - Insgesamt mehrere tausend Menschen bewirtet, und dabei allein beim großen Festakt ein Vier-Gänge-Menü für rund 400 geladene Gäste gekocht und serviert: Bei einem dreitägigen Firmenjubiläum in Wangen sorgte das Team der Liebenau Service GmbH (LiSe) für einen reibungslosen Ablauf der Feierlichkeiten – und für viele zufriedene Gäste.


Seit neun Jahren erfolgreich

1999 als Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau gegründet, bietet die LiSe ihre Dienstleistungen im Textil- und Gebäudeservice und im Catering seit einiger Zeit auch Kunden außerhalb des Verbundes der Stiftung Liebenau an. Sie beschäftigt rund 360 Mitarbeiter mit und ohne Behinderung.

"Alles mit einem Lächeln"

"Euch werden die Füße brennen, aber wir werden einen tollen Abend haben", prophezeit LiSe-Serviceleiterin Silke Mayer den knapp 30 Frauen und Männern in weißen Hemden und dunklen Schürzen, die sich zur letzten Einsatzbesprechung um sie geschart haben. Es ist kurz vor 18:00 Uhr. In gut einer Stunde sollen sie 400 Gäste beim Festakt zum 100-jährigen Betriebsjubiläum der Firma Waldner bewirten. Der Abend bildet den Auftakt zu einer dreitägigen Veranstaltung, für die bei der LiSe GmbH in Liebenau schon seit sechs Monaten die Vorbereitungen laufen. Nun wird es also ernst.

Großeinsatz für die LiSe

Es ist ein Großeinsatz für die LiSe, die in Wangen ein 80-köpfiges Team aus eigenem Personal und einigen Aushilfskräften aufbietet. Über das Catering hinaus hat die Liebenau Service GmbH auch verschiedene Aufgaben innerhalb der Organisation übernommen. Dazu zählen die Bereitstellung der Arbeitskleidung für Service und Küche durch den LiSe Textilservice sowie die Reinigungsarbeiten über den LiSe Gebäudeservice. Aufgaben der Licht- und Tontechnik werden in Kooperation mit Partnerfirmen abgewickelt. Und zu den LiSe-Mitarbeitern vor Ort in Wangen kommen noch jene, die parallel zum Tagesgeschäft in Liebenau an den Vorbereitungen beteiligt waren. Dazu gehören auch 18 Menschen mit Behinderung, die dort ihren Arbeitsplatz haben.

Von Hektik keine Spur

Schon Tage vor dem Waldner-Jubiläum ist ein LiSe-Trupp mit drei LKWs und mehreren Transportern im Allgäu angerückt, um den großen Firmenhof in einen Gastronomiebetrieb zu verwandeln. In einem Wirtschaftsanbau am Hauptzelt sind Getränkelager und Küchenbereich untergebracht. Auf einer zig Meter langen Theke stehen schon die Teller in Reih und Glied, um später mit Feldsalat und Hähnchenbruststücken belegt zu werden. Gespannte Ruhe, aber von Hektik keine Spur bei den vorschriftsgemäß mit Kopfhaube und Handschuhen ausgestatteten Mitarbeitern. Jeder weiß, was er zu tun hat.

Die Gäste treffen ein

Inzwischen treffen die ersten Gäste ein und werden von den LiSe-Mitarbeitern mit Sekt und Canapés empfangen. Das Rahmenprogramm beginnt. "Noch fünf Minuten", signalisiert Mayer der Küche. Die Servicekräfte sammeln sich an der Schleuse zum Festzelt. Alles läuft wie am Schnürchen.

Positive Resonanz

Es wird ein langer Abend. Erst um zwei Uhr verlassen die letzten Gäste das Zelt. "Den Leuten hat es sehr gut gefallen", zeigt sich die bei der LiSe für das Event-Catering verantwortliche Heike Großkopf zufrieden über die "rundum positive" Resonanz. Während die Gäste den Heimweg antreten, ist für das LiSe-Team aber noch kein Feierabend  in Sicht. Denn jetzt heißt es: Teppich raus, Bestuhlung raus – neue Stühle und neue Deko rein. Grund: Schon in wenigen Stunden feiert an dieser Stelle die Waldner-Belegschaft unter dem Motto "Oktoberfest", und so weichen die edlen Kerzenständer einem zünftig-bayerischen Festzeltambiente und einem reichhaltigen Büffet für 1.000 Personen. Die Krönung in Sachen Publikumsandrang folgt aber erst am dritten Festtag, als 20.000 Menschen das Firmengelände bevölkern und mehr als 5000 Essen über die Theke gehen. Dann baut die LiSe ihre Zelte in Wangen wieder ab und Silke Mayer hat recht behalten: Es waren tolle Abende.

Von: Christof Klaus, erstellt am 23.10.2008


Catering-Großauftrag für die LiSe

ZURÜCK

LiSe-Catering-Mitarbeiterin

In der Ruhe liegt die Kraft - Die LiSe Mitarbeiter behielten den Überblick.

Großauftrag für LiSe-Catering

Kein Problem bereitete den LiSe-Mitarbeitern die große Anzahl der Gäste.