Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Werkstattrat der Liebenau Service GmbH verbringt Tag auf der Insel Mainau

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Im Rahmen der "Mainau-Glückstage" genossen die fünf Werkstatträte der Liebenau Service GmbH (LiSe) einen unbeschwerten Tag auf der Blumeninsel.


Mainau-Glückstag als Dankeschön

Vom 6. bis 28. Juni 2009 waren mit der Aktion "Mainau-Glückstag" sozial schwächer gestellte Menschen oder Menschen mit Behinderungen eingeladen, einen unbeschwerten Tag auf der Blumeninsel Mainau zu genießen. Als die LiSe-Werkstattleiterin Brigitte Schnell von den Glückstagen erfuhr, überlegte sie nicht lang. "Für mich war sofort klar, dass diese Aktion nicht nur ein wunderbares Dankeschön an unsere Werkstatträte ist, sondern ihnen auch einen ganz besonderen Tag beschert, den sie nicht so schnell vergessen werden." Die fünf Mitglieder des Werkstattrates der LiSe werden alle vier Jahre neu gewählt und setzen sich innerhalb der Werkstatt für die Belange der Beschäftigten mit Behinderung ein.

Flora und Fauna satt

Ob Schmetterlingshaus, Naturerlebniswelt mit Streichelzoo, das imposante Barockschloss oder die Italienische Blumen-Wassertreppe, die Blumeninsel hat alle begeistert. "Das war toll! Die bunten Farben der Blumen waren so schön. Da gehen wir wieder hin." erzählt Jenny Gomes freudestrahlend. "Gut war auch, dass wir persönlich begrüßt wurden und Fragen stellen durften", ergänzt der Werkstattratsvorsitzende Heinrich Arnold.

Auch im nächsten Jahr möchte Brigitte Schnell die Gelegenheit nutzen, einer Gruppe von Werkstatt-Beschäftigten mit dem Mainau-Glückstag eine besondere Freude zu machen.

erstellt am 10.07.2009



Der Werkstattrat der Liebenau Service GmbH auf der Insel Mainau

Der Werkstattrat der Liebenau Service GmbH und drei Begleiter beim Mainau-Glückstag im Juni 2009: (v.l.) hinten: Brigitte Schnell, Gertrud Jacobs, Heinrich Arnold, Franz Völk, Holger Boy; vorn: Erika Autenrieth, Jenny Gomes, Christa Baumann