Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Qualifizierung der Liebenau Service GmbH

MECKENBEUREN-LIEBENAU – Erfolgreich mit einer Prüfung abgeschlossen haben acht junge Menschen mit Behinderung die Qualifizierung "Reinigen und Pflegen von textilen und nichttextilen Fußböden" in der Liebenau Service GmbH (LiSe), einer Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau.


Fußböden reinigen aus dem Effeff

Anerkannt vom Zentralverband des deutschen Handwerks und von der Handwerkskammer Ulm, soll sie den Absolventen größere Chancen bei einer Bewerbung auf dem ersten Arbeitsmarkt eröffnen. Auch der Einsatz an Außenarbeitsplätzen ohne die Begleitung einer pädagogischen Fachkraft ist so möglich.

Berufsbild des Gebäudereinigers

Ausgearbeitet und angeboten wurde die Qualifizierung, die zum Berufsbild des Gebäudereinigers gehört, von Mitarbeiterinnen der Liebenau Service GmbH. "Unser Ziel ist, dass alle Beschäftigten der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), die in der Gebäudereinigung arbeiten, diese Qualifizierung erhalten", so Danja Gründler vom Sozialdienst der LiSe-WfbM. Bis auf eine Kraft haben inzwischen alle Beschäftigten den Kurs absolviert.

Know-How in Theorie und Praxis

Insgesamt 160 Stunden, davon 35 Stunden theoretisch, haben sich die Teilnehmer mit Themen rund um die Reinigung auseinander gesetzt. Dazu gehörte neben dem Kennenlernen verschiedener Reinigungsmittel unter anderem auch Arbeitssicherheit, Ergonomie sowie Auswahl und Pflege von Werkzeugen und Maschinen.

 

 


Kontakt:
Teamwork Kommunikation und Medien GmbH
Sekretariat Presse
Siggenweilerstr. 11
88074 Meckenbeuren

Telefon 07542 10-1181
Telefax 07542 10-1117
info@teamwork-kommunikation.de
www.teamwork-kommunikation.de

erstellt am 23.09.2011



Einige der Teilnehmer der LiSe-Qualifizierung

Startklar für "blitzeblank": Einige der Teilnehmer (v.l.) Sylvia Ziege, Matthias Barthel, Gabriele Fürgut, Jennifer Kressner, Franziska Sauter und Kursleiterin Ingeborg Kessler.