Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Mit System ganz weit vorne: Johanna Wurm zeigt das hohe Ausbildungsniveau des Südens

Beim 10. Nationalen Azubi-Award Systemgastronomie in Köln hat Johanna Wurm, Auszubildende der Liebenau Service GmbH zur Fachfrau für Systemgastronomie, für Baden-Württemberg den siebten Platz belegt.

Die begabte Ravensburgerin, die inzwischen an der Dualen Hochschule in Ravensburg ihr Studium begonnen hat, kämpfte zusammen mit 47 WettkampfteilnehmerInnen um den Azubi-Award des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA). Die Auszeichnung fand anlässlich der Anuga vor 700 Entscheidern aus Gastronomie, Hotellerie und Zulieferindustrie vom 09. bis 11. Oktober in Köln statt.

Die WettkampfteilnehmerInnen aus ganz Deutschland zeigten an zwei Prüfungstagen, was sie in ihrer Ausbildung gelernt hatten und kämpften mit Fachwissen, Kreativität und Durchhaltevermögen um die Plätze auf dem Siegertreppchen. Es galt Fragen aus den betriebswirtschaftlichen Bereichen und der Systemgastronomie zu beantworten. Fachrechnungen lösen, Küchenequipment zuordnen, Lebensmittel bestimmen oder anspruchsvolle Konzeptions- und Präsentationsaufgaben bewältigen – das alles gehörte zu den geforderten Fachkompetenzen. Zudem gab es 2011 eine Neuheit: Die Auszubildenden mussten sich einer Überraschungsaufgabe stellen.

Viele der Nachwuchssystemer, so auch der diesjährige Sieger Ben-Oliver Timm (Hallo Pizza), kommen aus klassischen Selbstbedienungsrestaurants oder Fast Food Ketten wie McDonalds, Maredo oder Nordsee. Bei dieser Konkurrenz so gut abzuschneiden, zeichnet die Ravensburgerin Johanna Wurm zusätzlich aus. Sie bewies beim Kampf um den Award auch Softskills, wie z.B. Teamfähigkeit und soziale Kompetenz.

„Die Teilnahme in Köln war eine echte Herausforderung. Wir wurden bei den Aufgaben wirklich bis ins Detail gefordert und mussten alles geben – den Wettbewerb mit einem so guten Ergebnis abzuschließen ist schon ein tolles Gefühl“ erzählt das Gastronomietalent.

Der Azubi-Award lockt jedoch nicht nur mit Ruhm und Ehre innerhalb der Branche. Als Anerkennung für ihre herausragenden Kenntnisse gab es für Johanna Wurm und die anderen Sieger neben Urkunden und Medaillen auch verschiedene Reisen sowie Verpflegungs- und Bildungsgutscheine.

Martina Noppel

Infos zum Nationalen Azubi-Award Systemgastronomie

Der Nationale Azubi-Award wurde im Jahr 2002 von der Fachabteilung Systemgastronomie im DEHOGA ins Leben gerufen um der Ausbildung zum Fachmann oder zur Fachfrau für Systemgastronomie eine größere Öffentlichkeit zu geben und dem Nachwuchs Lust auf Bestleistungen zu machen. Vorbild waren die seit über 30 Jahren stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen. Der Wettbewerb hat sich mittlerweile zu einem Highlight der Branche entwickelt. Insgesamt haben von 2002 bis 2011 über 440 angehende Systemgastronomen bewiesen, dass sie Lust auf Leistung haben, dass sie sich gerne messen und gewinnen wollen. Der bundesweite Azubi-Award findet einmal jährlich im Herbst statt und wird von den Unternehmen der Fachabteilung Systemgastronomie im DEHOGA veranstaltet. (Quelle: www.dehoga.de)

erstellt am 06.11.2011





LiSe Auszubildende, Johanna Wurm, bei der Preisverleihung mit dem Juryvorsitzenden Dierk Kraushaar (Vorstand der Fachabteilung Systemgastonomie bei der DEHOGA und Geschäftsführer bei Stockheim).