Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Jubilarehrung der Liebenau Service GmbH

MECKENBEUREN-LIEBENAU – 550 Jahre Arbeit für die Liebenau Service GmbH (LiSe) und die Stiftung Liebenau: Die gemeinsame Jubilarehrung von Werkstattbeschäftigten und Mitarbeitern hat gute Tradition. "Sie stehen heute im Mittelpunkt", dankte Geschäftsführer Frank Moscherosch den 28 Jubilaren bei einer Feier im Liebenauer Schloss.


Jeder Mitarbeiter ist einmalig

Die unermüdliche und fleißige Arbeit der Mitarbeiter zeichnete LiSe-Geschäftsführer Frank Moscherosch bei der Jubilarehrung aus. "Sie geben der LiSe ein Gesicht und haben – jeder nach seinen Fähigkeiten – wesentlich zur Entwicklung unserer Gesellschaft beigetragen", dankte er. Den Jubilaren gebühre höchster Respekt und Anerkennung. Als Sinnbild für das Besondere und Einmalige jedes einzelnen Mitarbeiters wurde die Blumenzwiebel gewählt. Jeder Jubilar pflanzte eine in einen Weidenkorb. "Er bekommt einen schönen Platz im Unternehmen, so dass jeder Mitarbeiter beim Blick darauf Teil der Jubilargemeinschaft werden kann", sagte Frank Moscherosch.

Persönliche Worte für jeden Jubilar

Von ihren direkten Vorgesetzten erhielten die Mitarbeiter nicht nur Urkunden, Gutscheine und eine gelbe Rose, das Symbol der LiSe. Mit persönlichen Worten würdigten sie die verschiedenen Stationen des oft langen Arbeitslebens. Nicht selten folgte eine herzliche Umarmung. "Da bleib ich", sagte Sylvia Ziege im Brustton der Überzeugung auf die lobenden Worte über ihre 30 Jahre in den Werkstätten der Stiftung Liebenau und der LiSe. Für Elisabeth Mayr – sie ist bereits seit 45 Jahren tätig – steht der Ruhestand bereits vor der Tür, aber auch für sie scheint der Abschied vom Arbeitsleben noch in weiter Ferne zu liegen. Ihre Augen strahlten, als ihre Chefin die Stationen ihres Arbeitslebens Revue passieren ließ. Roland Zentgraf – er gehörte 40 Jahre zum Team und genießt seit kurzem seinen Ruhestand – reagierte auf die Ehrung ganz spontan mit einem Lied.

Mit einem Glas Sekt zum Jubiläum, einem festlichen Buffet, Gesprächen und gemütlichem Beisammensein klang die Feier aus.

Die Jubilare der Liebenau Service GmbH: Für 10 Jahre bei der Liebenau Service GmbH (LiSe) geehrt wurden Diane Bail-Hermeneit, Jacqueline Brückner, Irene Kienle, Christa Lemm, Sabine Maucher, Kerstin Maxa, Angelika Schneck, Stefanie Trump, Oliver Tschismarov, Benjamin Utz, Renate Vonbach, Lucia Wank, Carolin Wilbold, Valentina Wolf und Dorothea Zuber. Seit 20 Jahren sind Martha Giray und Uwe Lang tätig, seit 25 Jahren Amara Keck und Tanja Stöckler. Für ihre 30-jährige Betriebszugehörigkeit wurden Siglinde Amerein, Beate Amma, Erika Autenrieth und Sylvia Ziege geehrt. Bereits seit 35 Jahren arbeiten Cornelia Kaupp, Marianne Maier und Klaus Reinecke in den Werkstätten der Stiftung Liebenau und der LiSe. Roland Zentgraf ist seit 40 Jahren beschäftigt, und Elisabeth Mayr wurde für 45 Jahre Betriebszugehörigkeit gewürdigt.

erstellt am 30.01.2012



Jubilarehrung bei der Liebenau Service GmbH

Jubilarehrung bei der Liebenau Service GmbH: 28 Mitarbeiter und Werkstattbeschäftigte wurden für ihr jahrzehntelanges Engagement geehrt.

Blumenzwiebel als Symbol der Einzigartigkeit

Als Symbol für seine Einmaligkeit pflanzte jeder Jubilar eine Blumenzwiebel in den Weidenkorb. Er bekommt in der LiSe einen Ehrenplatz. 

Fotos: Wörner