Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Jubilarehrung bei der Liebenau Service GmbH

MECKENBEUREN-LIEBENAU - Zusammen sind die Jubilare 395 Jahre für die Liebenau Service GmbH, eine Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau, tätig. Vergangene Woche wurden Mitarbeiter und Werkstattbeschäftigte gemeinsam für ihre jahrzehntelange Arbeit geehrt. "Ohne Sie wäre die LiSe nicht das, was sie heute ist, und dafür ein herzliches Dankeschön", sagte Geschäftsführer Frank Moscherosch.


Langjährige Mitarbeiter als Schlüssel zum Erfolg

Es ist gute Tradition bei der LiSe, dass bei der Jubilarehrung ein bestimmtes Symbol eine besondere Rolle spielt. In diesem Jahr erhielt jeder Jubilar einen Schlüssel an einem feinen Seidenband, den er an eine Tür hängen durfte. Gedacht haben die Verantwortlichen an Türen, die geöffnet werden und an die bei der Arbeit notwendigen Schlüsselkompetenzen. "Jeder von Ihnen hat solche Fähigkeiten und Kompetenzen. Und jeder versucht, sie nach seinen Möglichkeiten zum Wohl der LiSe einzubringen", sagte Geschäftsführer Frank Moscherosch. "Sie sind für uns von zentraler Bedeutung, denn Sie haben durch Ihre Arbeit und Ihr unermüdliches Engagement wesentlich zur Entwicklung und zum Erfolg der LiSe beigetragen." Er dankte außerdem für die häufig geforderte Flexibilität – immerhin ist die LiSe mit anfangs 60 Mitarbeitern im Jahr 1999 zu einem Unternehmen mit 430 Mitarbeitern gewachsen.

Persönlicher Dank der Vorgesetzten

Von ihren direkten Vorgesetzten erhielten die Mitarbeiter nicht nur Urkunden, Gutscheine und eine gelbe Rose - das Symbol der LiSe: Mit persönlichen Worten würdigten sie die verschiedenen Stationen des bis zu 35 Jahre langen Arbeitslebens. So hat eine Mitarbeiterin in der Küche im Laufe von 20 Jahren rund 250.000 Kilo Salat geputzt. Eine andere hat in der Spülküche so viele Warmhaltebehälter gereinigt, dass sie aneinandergereiht mehrmals um den Globus reichen würden.

Zeit für Gespräche

"Wichtige Stütze", "Freundliches Wesen", "Verbreitet gute Laune" und "Überall einsetzbar": Das Lob verbanden die Vorgesetzten mit dem Wunsch nach weiteren Jahren der guten Zusammenarbeit. Dem schloss sich Betriebsrätin Inge Großmann an: "Auch ich gratuliere ganz herzlich zum Jubiläum." Mit einem Glas Sekt, einem festlichen Buffet, Gesprächen und gemütlichem Beisammensein klang die Feier aus.

Die Jubilare der Liebenau Service GmbH:

Für zehn Jahre geehrt wurden Waltraud Bero, Assunta Federici, Sibylle John, Birgit Käs, Monika Krause, Isolde Marschall, Isabell Martinez, Elena Milberger, Angelika Romer, Mario Russo, Renate Sachsenmaier, Tanja Traub und Monika Waltritsch. Seit 20 Jahren für die LiSe tätig sind Holger Boy, Ingeborg Kessler, Jenniver Kressner und Ruth Kuch. Für 25 Jahre geehrt wurden Gabriele Fürgut, Renate Hotz, Ursula Lanz, Franz Meßmer, Hildegard Riess und Inga Schlachter. Gewürdigt wurde außerdem Ulrich Ferdinand Loosen für 35 Jahre.

erstellt am 05.02.2013



Die Jubilare der Liebenau Service GmbH (LiSe) wurden im Liebenauer Schloss für ihr jahrzehntelanges Engagement am Arbeitsplatz geehrt.

Die Jubilare der Liebenau Service GmbH wurden im Liebenauer Schloss für ihr jahrzehntelanges Engagement am Arbeitsplatz geehrt.


Ulrich Ferdinand Loosens 35-jähriges Arbeitsleben hatte viele Stationen. Seine Vorgesetzte Gertrud Jacobs erinnerte an seine Zeit in der Landwirtschaft, in Küche, Spülküche und Wäscherei.

Ulrich Ferdinand Loosens 35-jähriges Arbeitsleben hatte viele Stationen. Seine Vorgesetzte Gertrud Jacobs erinnerte an seine Zeit in der Landwirtschaft, in Küche, Spülküche und Wäscherei.


Zeit für Gespräche und gemütliches Beisammensein gab es bei der Jubilarehrung der LiSe im Liebenauer Schloss.

Zeit für Gespräche und gemütliches Beisammensein gab es bei der Jubilarehrung der LiSe im Liebenauer Schloss.