Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Jubilarehrung der Liebenau Service GmbH

MECKENBEUREN/LIEBENAU – 36 Mitarbeiter der Liebenau Service GmbH (LiSe) und der Liebenau Objektservice GmbH (LOS), beides Gesellschaften der Stiftung Liebenau, feierten vergangenen Freitag ihr langjähriges Dienstjubiläum im Liebenauer Schloss. Zusammen waren sie 560 Jahre im Gebäudeservice, Catering und Küche, Transportlogistik, Textilservice und Hauswirtschaft tätig. Das Besondere: Bei der Jubilarehrung der LiSe feiern Mitarbeiter und in der Werkstatt beschäftigte Menschen mit Behinderung gemeinsam. "Sie alle geben unserem Unternehmen ein Gesicht", dankte Geschäftsführer Frank Moscherosch.


Viele gute Wünsche für die Jubilare

Die Jubilarehrung stand unter dem Motto "Wünsche". "Auf die Erfüllung von Wünschen kann ich nur hoffen. Mit meinem Willen kann ich die Dinge beeinflussen", sagte Geschäftsführer Frank Moscherosch und dankte den Jubilaren für jahrzehntelangen Einsatz, Fleiß, Flexibilität, Arbeitsqualität und Engagement. Dank gab es auch von Seiten des Betriebsratsratsvorsitzenden Franz Völk, der gleichzeitig Vertrauensperson des Werkstattrats ist: "Ich wünsche Ihnen noch viele Jahre bei der LiSe und dass Sie weiterhin viel Freude an der Arbeit haben." Als Symbol für gemeinsames Handeln und Gleichstellung wählte jeder Jubilar aus einem Korb voller Wünsche einen aus, mit dem er sich ganz besonders identifizieren kann.

Jedes kleine Rädchen ist wichtig

Von ihren direkten Vorgesetzten erhielten die Mitarbeiter nicht nur Urkunden, Geschenkgutscheine und eine gelbe Rose, das Symbol der LiSe. Mit persönlichen Worten würdigten sie die verschiedenen Stationen des oft langen Arbeitslebens. Häufig überraschten sie mit kleinen Anekdoten aus dem Arbeitsleben der Jubilare, die im Laufe der Jahrzehnte nicht selten in vielen verschiedenen Bereiche von der Landwirtschaft über Küche, Wäscherei und Lagerlogistik bis zur Gebäudereinigung tätig waren. Dabei brachten sie der Bereichsleiterin Produktion ebenso viel Wertschätzung entgegen, wie der Werkstattbeschäftigten, die im Textilservice Handtücher zusammenlegt oder in der Küche Salate anrichtet. "Es mag sein, dass Sie sich selbst nur als kleines Rädchen fühlen", sagte Frank Moscherosch. Aber selbst das größte Uhrwerk funktioniere nicht ohne die kleinen Rädchen.

Festliches Buffet und gute Gespräche

Mit einem Glas Sekt zum Jubiläum, einem festlichen Buffet, Gesprächen und gemütlichem Beisammensein klang die Feier aus. "Ich wünsche Ihnen, dass Sie immer einen guten Wunsch für sich selbst und für Ihr Gegenüber haben", gab der Geschäftsführer den Jubilaren mit auf den Weg – verbunden mit der Bitte, dass die Mitarbeiter der LiSe noch viele Jahre erhalten bleiben.

 

Die Jubilare

10 Jahre: Bernhard Burgstett, Elisabeth Dickgießer, Christina Eyrich, Ute Falcone, Karl-Heinz Gorny, Klaudia Grießer, Gabriele Hienz, Stefan Hinrichs, Maria Hinterecker, Gisela Kramer, Renate Kybat, Nadine Lubach, Christina Meßmer, Alexander Müller, Ulrike Natterer-Weber, Jutta Neil, Irma Neubauer, Andrea Pfleiderer, Monika Pilzecker, Marc Redmer, Lilli Schechtel, Dagmar Sternitzky, Ela Weiss und Annett Wolf.

20 Jahre: Dieter Christian und Monika Marschall.

25 Jahre: Elisabeth Dischl, Uwe Heselschwerdt, Carmen Martin, Martin Sauer, Andreas Wien und Karin Leber.

30 Jahre: Barbara Leger und Edeltraud Hettich.

35 Jahre: Thomas Liebl und Albert Pastors.

 

 

erstellt am 06.03.2014



Jubilarehrung bei der Liebenau Service GmbH (LiSe) im Liebenauer Schloss: 36 Mitarbeiter wurden für ihre jahrzehntelange Arbeit und für ihr Engagement gewürdigt.

Jubilarehrung bei der Liebenau Service GmbH (LiSe) im Liebenauer Schloss: 36 Mitarbeiter wurden für ihre jahrzehntelange Arbeit und für ihr Engagement gewürdigt.

Als Symbol für gemeinsames Handeln und Gleichstellung wählte jeder Jubilar aus einem Korb ein symbolisches Geschenk und einen Wunsch aus.

Als Symbol für gemeinsames Handeln und Gleichstellung wählte jeder Jubilar aus einem Korb ein symbolisches Geschenk und einen Wunsch aus.