Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Personalentwicklung bei der LiSe – Fortbildung für Mitarbeiter in Assistenz-Funktionen

Wer als Assistentin oder Assistent einer Leitungskraft zugeordnet ist, dieser zuarbeitet und selbständig delegierte Aufgaben oder Projekte durchführt, benötigt hierfür persönliche, soziale und methodische Kompetenzen.

Die Zusatzqualifikation „Assistenzentwicklung“ setzt genau hier an und unterstützt die Teilnehmer, ihre Rolle zu klären, situationsbezogen zu definieren und Kompetenzen weiterzuentwickeln. In diesem Entwicklungsprozess ist auch der jeweilige Vorgesetze mit eingebunden. Sechs Assistenzen der Liebenau Service GmbH haben dieses Fortbildungsangebot in Anspruch genommen und nun vor kurzem erfolgreich abgeschlossen.

 


Bild:Privat

 

Potentialanalyse  als Ausgangspunkt
Zu Beginn der Fortbildung wird eine Potentialanalyse mit jedem Teilnehmer durchgeführt. Dabei kommt das "Bochumer Inventar zur Berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung", ein standardisiertes, wissenschaftlich abgesichertes Verfahren zum Einsatz. In einem Einzelgespräch erhält dieser dann ein konstruktives Feedback für die persönliche und fachliche Entwicklung

 

Coaching-Gruppen für den weiteren Lernprozess
Aufbauend auf der Potentialanalyse arbeiten die Teilnehmer in insgesamt zehn Coaching-Tagen an ihrer persönlichen, sozialen und organisationsbezogenen Entwicklung. Dabei beraten und begleiten sie sich In Coaching-Gruppen gegenseitig. Die Gruppe ist dabei Lernraum, um die eigene Rolle als Assistenz flexibel und situativ mit den Vorgesetzen und Betroffenen abzuklären, zu definieren und zu gestalten. Hierbei werden auch konkrete Alltags-Fragen aufgegriffen und  Transferaufgaben im Alltag vor- und nachbereitet.  So ist der unmittelbare Praxisbezug sichergestellt.

„Hier fließen Theorie und Praxis zusammen, denn die Themen wurden von uns Teilnehmern eingebracht. Die Praxisbeispiele wurden bei den Coaching-Gruppenterminen analysiert und wir haben gemeinsam Lösungsideen und -Möglichkeiten gesucht und auch gefunden“, so Fortbildungs-Teilnehmerin Barbara Reich, die bei der Liebenau Service GmbH als Assistentin der Bereichsleitung Finanzen & Verwaltung tätig ist.

 

Raum für Reflexion
Die Fortbildung ermöglicht Teilnehmern einen Perspektivenwechsel, losgelöst von den Anforderungen des Arbeitsalltags. Sie regt zum Nachdenken an: Wie nehme ich meine berufliche Situation wahr, wie gestalte ich diese? „Eine Assistenz hat viele verschiedene Rollen im Arbeitsalltag, die es einzunehmen gibt. Vor allem für Mitarbeiter, die immer wieder Ihre Rolle neu definieren und verschiedene Positionen einnehmen müssen ist dieses Entwicklungsprogramm geeignet“, bilanziert Barbara Reich.
 

Erfahrene Seminarleitung
Die Zusatzqualifikation wird von Monika Hagen gleitet. Sie ist seit 1989 selbständig mit den Schwerpunkten Supervision (DGSv), Coaching und Führungstraining tätig. Zuvor hat sie als Bildungsreferentin gearbeitet. Weiter Infos unter: www.berufliche-potentialanalyse.de

 

Eine Anmeldung für die Zusatzqualifikation 2015-2016 ist ab sofort möglich. Details und weitere Infos in der Seminarbroschüre von Liseplus Organisationsberatung und Training sowie  bei Claudia Graßmann, Tel.: 07542 1070-10 oder info@lise-gmbh.de. Veranstaltungsort ist das Schloss Liebenau.


Zusatzqualifikationen wie diese sind Teil des Personal-Entwicklungskonzepts der LiSe. Viele weitere Gründe, die eine Mitarbeit bei der Liebenau Service GmbH so attraktiv machen hier.

 

erstellt am 04.11.2014