Sie sind hier:  Aktuelles & Service »  Presse 

Vorsicht Glatteis - Winterdienst ist Pflicht!

Der Wintereinbruch in der vergangenen Woche hat dem milden Herbst-Wetter ein abruptes Ende gesetzt. Schnee und Eisglätte verwandelten Straßen und (Geh-)Wege in gefährliche Rutschbahnen. Damit sich bei solch winterlichen Verhältnissen niemand verletzt, ist der Griff zu Schneeschippe und Streugut unerlässlich. Wir haben für Sie fünf wichtige Fakten zum Winterdienst zusammengestellt. Kommen Sie gut und sicher durch die vierte Jahreszeit! 

Bis wann muss geräumt und gestreut werden?
Jede Stadt und Gemeinde regelt die Räum- und Streuplicht in ihrer jeweiligen Satzung selbst. In der Regel müssen Gehwege werktags ab 7 Uhr, sonn- und feiertags ab 9 Uhr geräumt und gestreut sein. Der Winterdienst endet überwiegend um 20 Uhr. Viele Städte und Gemeinden veröffentlichen ihre Regelungen mittlerweile im Internet.

Wer muss räumen und streuen?
Verantwortlich für das Räumen und Streuen sind die Eigentümer und Besitzer von Grundstücken, die an einer Straße liegen oder von ihr eine Zufahrt oder einen Zugang haben. Ein Vermieter kann seine(n) Mieter zur Ausübung des Winterdienstes verpflichten.

Welche Streumittel dürfen verwendet werden?
Um Wege bei Eisglätte begehbar zu machen, wird gewöhnlich mit Sand, Granulat oder Sägespänen gestreut. Auch Asche kann verwendet werden. (Auftau-)Salz kann der Umwelt schaden und sollte nur dort eingesetzt werden, wo die Sicherheit der Fußgänger sonst nicht gewährleistet werden kann. Die Verwendung von (Auftau-)Salz für den privaten Winterdienst kann sogar gänzlich verboten sein.

Was passiert, wenn man der Räum- und Streupflicht nicht nachkommt?
Wer seinen Verpflichtungen beim Winterdienst nicht nachkommt, handelt ordnungswidrig, was mit einer Geldbuße geahndet werden kann. Kommt jemand zu Schaden, beispielsweise ein Fußgänger, der sich durch einen Sturz auf einem nicht geräumten Weg das Bein bricht, drohen zudem weitere rechtliche Konsequenzen.

Ihre Profis für den Winterdienst

Gerne unterstützen wir Sie bei der Räumung und Streuung auf Gehwegen, Parkplätzen und öffentlichen Flächen. Die Winterdienstleistungen passen wir flexibel an den von Ihnen gewünschten Umfang an. Beispielsweise auf Abruf oder im eigenen Ermessen, auf Rapport oder mittels Pauschale. Selbstverständlich berücksichtigen wir dabei auch die jeweils geltenden Satzungen Ihrer Stadt oder Gemeinde. Sprechen Sie uns einfach an! Dorothea Weber, Tel. 07542 10-7030, dorothea.weber@lise-gmbh.de und Thomas Müller, Tel. 07542 10-7029, thomas.mueller@lise-gmbh.de sind gerne für Sie da.

erstellt am 25.11.2015



Professioneller Winterdienst